Firebirds-Festival in Trebsen / Leipzig

Das Firebirds-Festival findet bereits seit 2012 auf dem schönen Schloss Trebsen in der Nähe von Leipzig statt. Bei dem sächsischen Rockabilly-Event treten regelmäßig deutsche und internationale Künstler auf. Hier treffen Musiker unterschiedlicher Rockabilly-Richtungen aufeinander, viele von ihnen bevorzugen die klassischen Klänge des 50er Jahre Rhythm´n´Blues und Rock´n´Roll. Einige von ihnen stehen aber auch mit modernen Interpretationen des Rockabilly-Genre auf der Bühne.

Informationen zum Festival-Programm – Konzerte, Workshops und Fashion

Flyer Firebirds Festival 2012

Das Programm des Firebirds-Festivals bietet alles, was das Rockabilly-Herz begehrt. Neben tollen musikalischen Acts finden im Rahmen des Events auch verschiedene Shows statt. So können die Gäste etwa bei den Oldtimer-Paraden und Burlesque Shows schöne Autos und schöne Frauen bewundern. Außerdem präsentieren sich verschiedene Retromodelabels und Designer im Modezelt mit Runway und Ausstellungsflächen. Hier finden Fashion-Victims bestimmt ihr neues Lieblingsteil! Und auch der Vintage-Marketplace mit vielen Händlern bietet ausreichend Platz zum Stöbern, denn da gibt es Nützliches und Schönes passend zum Rockabilly-Lifestyle. Darüber hinaus können tanzbegeisterte Rockabillies ihr Können beim Firebirds Dancecamp unter Beweis stellen. In diversen Workshops zeigen euch hochkarätige Tanzlehrer, wie ihr euch stilecht zu Boogie Woogie, Swing und Rock´n´Roll bewegen könnt.
 

Die Veranstalter – The Firebirds

Seit über 20 Jahren stehen The Firebirds selbst auf der Bühne. Die sympathischen Leipziger begeistern seit Jahren mit ihrem Sound der 50er und 60er und ihrer unterhaltsamen Show das Publikum. Wir haben The Firebirds alles zum Festival gefragt. Hier sind die Antworten von Alexander Teich (The Firebirds, Piano):

Wie entstand die Idee für das Firebirds-Festival?

Der Wunsch für ein eigenes Festival entstand schon viele Jahre zuvor. Es gibt in Mitteldeutschland keinen Fifties-Weekender. Da haben wir die Mission begonnen und können mit Stolz behaupten: Auftrag ausgeführt!

Wer plant, organisiert das Festival?

Konrad ist der Kopf des Festivals. Ohne den gemeinsamen Motor der Band und unzählige enthusiastische Helfer ist die 365 Tage andauernde Planung dafür aber nicht möglich.

Was ist für euch die größte Herausforderung bei dem Event?

Lieschen Müller und den eingefleischten Hardcore-Rock’n’Roller gleichzeitig zufriedenzustellen. Man glaubt es kaum, aber es geht tatsächlich!

Wer sucht die Künstler aus und nach welchen Kriterien?

Diese schwierige Aufgabe übernimmt Konrad, aber wir äußern unsere Wünsche und laden   nur Künstler ein, die uns selbst gefallen. Ein großer Traum ging mit Si Cranstoun schon 2012 in Erfüllung. Letztes Jahr hatten wir auch Hammer-Bands, wie z.B. The Backbeats oder Boppin‘B. Dieses Jahr erweist uns „The First Lady of Rock’n’Roll & Country Music“ Wanda Jackson die Ehre. Auch über Ray Collins Hotclub freuen wir uns besonders.

Was soll das Festival den Besuchern bieten?

Drei Tage lang vom Alltag abschalten, sich in eine andere Welt mitnehmen lassen und unter dem Motto „Music, Fashion, Dance & Cars“ ein unvergessliches Wochenende erleben.

 

Die Location – Das Schloss Trebsen

Schloss Trebsen liegt romantisch auf einem Hügel am Westufer der Mulde etwa 30 Autominuten von Leipzig entfernt. Das mittelalterliche Schloss aus dem 12. Jahrhundert ist ein beliebtes sächsisches Ausflugsziel. Die hübsche Architektur, das empfehlenswerte Schloss-Restaurant und die kulturellen Veranstaltungen sind einen Besuch wert. Mehrmals im Monat finden hier auch verschiedene musikalische Events. Besonders die Rhythmen von Blues, Swing und Rock´n´Roll klingen häufig über die Burgmauern. Da verwundert es nicht, dass sich The Firebirds diese Location für ihr Rockabilly-Festival ausgesucht haben.

Ein echtes Rockabilly-Festival funktioniert natürlich nicht ohne Camping. Deshalb steht den Gästen im Schlosspark ein seperater Zeltplatz mit WC und Strom zur Verfügung. Hier können alle Rockabillies ihre Zelte aufschlagen oder ihre Caravans abstellen.

Übernachten können Gäste des Festivals aber auch in Unterkünften den umliegenden Städten wie Trebsen, Grimma oder Wurzen.

Anfahrt zum Festival in Trebsen

  • Anfahrt mit dem Auto über die Autobahn A14 bis zur Ausfahrt Grimma, weiter auf B107 Richtung Wurzen, in Trebsen weiter auf Grimmaische Straße (B107), weiter auf Wurzener Straße (B107), dann rechts Abbiegen in Thomas-Müntzer-Gasse
  • Anfahrt mit Zug und dem Öffentlichen Nahverkehr MDV: aus Richtung Leipzig mit der Linie S1 Richtung Wurzen ODER aus Richtung Leipzig mit dem RE 17057 Richtung Dresden jeweils bis Bahnhof Wurzen, Umsteigen und weiter mit der Buslinie 693 Richtung Grimma, Ausstieg an der Haltestelle Trebsen (Mulde), Markt, weiter zu Fuß ca. 8 Minuten (auch möglich ab Bahnhof Wurzen mit Buslinie 694 Richtung Grimma, Umsteigen in Neichen (Trebsen) weiter mit der Buslinie 652 Richtung Trebsen (Mulde), Ausstieg an der Thomas-Müntzer-Gasse

Link zur Veranstaltungs-Website: https://www.firebirds-festival.de/

Bildquelle: https://www.firebirds-festival.de/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz